Zum Hauptinhalt springen

Bildergeschichten und Mittelalter

Waltensburger Meistertage 2019

Auch dieses Jahr finden die Waltensburger Meistertage am ersten Oktoberwochenende im Zentrum von Waltensburg/Vuorz und auf der Burganlage Jörgenberg statt. Schwerpunkt sind Bildergeschichten, die spielerisch erfahren werden können. Mit den originalen Fresken, Bogenschiessen für jung und alt und Musik aus dem Mittelalter lässt sich das Leben in lange vergangenen Zeiten erahnen.

Cadruvi und Jörgenberg

Die Waltensburger Meistertage finden an zwei Tagen an zwei Orten statt. Am Samstag lädt der Markt im Zentrum von Waltensburg/Vuorz zum Verweilen ein. Stände mit Produkten aus der Region und solche mit Flohmarktartikeln erfreuen die Sinne genauso wie die Festwirtschaft. Das Museum Waltensburger Meister ist von 10 – 16 Uhr geöffnet. Es präsentiert das künstlerische Umfeld und die Maltechnik des Meisters. Dir originalen Bilder aus dem 14. Jahrhundert können in der Kirche betrachtet werden – um 11 Uhr und um 14 Uhr unter kundiger Führung von Orlando Fetz, dem profunden Kenner von S. Gieri in Rhäzüns. Zum Kreieren eigener Bildergeschichten animiert Ann Nielsen. Die Fotografin und Webdesignerin zeigt, wie auf einfache Art mit dem eigenen Handy Bildergeschichten geschaffen werden können. Diese werden anschliessend gemeinsam angeschaut und prämiert.

Bogenschiessen und Freskomalen

Eine Bildergeschichte ganz besonderer Art wird auf der Burganlage Jörgenberg geschaffen. Interessierte und neugierige Erwachsene und Kinder können an einem Gemeinschafts-Fresko mitgestalten. Die Restauratorin Brigit Bütikofer unterstützt die Teilnehmenden am Samstag und am Sonntag bei der Anwendung dieser mittelalterlichen Maltechnik. Ebenfalls an beiden Tagen anwesend ist der Verein Prähistorische Jagdtechniken Graubünden. Er erklärt nicht nur die verschiedenen Pfeile und Bögen, sondern leitet auch zum Bogenschiessen an. In der herbstlich gestimmten Burg sicher ein atmosphärischer Höhepunkt.

Bilder und Musik am Sonntag

Der Sonntag beginnt in der Kirche. Ganz im Sinne von Vernetzung und Gemeinschaft feiern Ser Jan-Andrea Bernhard, Pfarrer von Waltensburg/Vuorz, und Flurina Cavegn-Tomaschett, Seelsorgerin im katholischen Pfarramt Ilanz, einen ökumenischen Gottesdienst. Musikalisch bereichert wird er von den Mittelalter-Spiellüt, die anschliessend auf Jörgenberg im Rahmen eines Apéro ein kleines Konzert geben. Dort gibt es weiterhin Gelegenheit zum Bogenschiessen und Fresko-Malen sowie für Hungrige feines Biofleisch vom Grill ab dem Biohof Demvitg.

zurück zur Übersicht

Kommentare (0)

Momentan keine Kommentare

Ihr Kommentar