Zum Hauptinhalt springen

Bildergeschichten

Sonderausstellung im Museum Waltensburger Meister

Geschichten in Bildern erzählt der Mensch schon sehr lange. Jagdszenen in steinzeitlichen Höhlen, Todesrituale in den Grabkammern der Pyramiden oder die Passion in der Kirche von Waltensburg/Vuorz. Bildergeschichten entstanden vor der Schrift und wurden auch danach noch lange für des Lesens Unkundige gemalt – so wie heute noch Bilderbücher für Kinder. Aus persönlicher Erfahrung kommen mir dabei die Pixie-Bücher und der Struwelpeter in den Sinn – letzterer mit einem schon damals eher drastischen Verständnis von Erziehung.

Heute ist die Orientierung am Bild enorm. Icons leiten uns durch den Alltag und durch uns unbekannte Räume; mit Emojis versuchen wir, Gefühle auszudrücken; unsere Festplatten sind gefüllt mit eigenen Fotografien und Videos. Einige davon verwenden wir, um auf YouTube oder Instagram unsere Geschichten, unsere Erlebnisse und auch unseren Alltag zu erzählen.

An Bildergeschichten orientiert sich die neue Sonderausstellung im Arcun da tradiziun Vuorz (Ortsmuseum Waltensburg) und schlägt damit eine Brücke zum Museum Waltensburger Meister, das sich den Bildergeschichten des 14. Jahrhunderts widmet. Eröffnung ist Sonntag, den 19. Mai 2019 von 14 – 17 Uhr anlässlich des internationalen Museumstages. Anschliessend ist das Museum bis 18. Oktober 2019 jeden Freitag von 14- 16 Uhr und jeden zweiten Sonntag im Monat von 14 – 17 Uhr offen. Ausserhalb dieser Zeiten können Besuche auch telefonisch vereinbart werden (079 136 35 32). Sieh auch die Webseite des Museums www.waltensburger-meister.ch

zurück zur Übersicht
Höhlenmalereien in den Pyrenäen, ca. 10'000 v. Chr.
Gott Schu und Ramses III.
Ausschnitt aus dem Abendmahl des Waltensburger Meisters

Kommentare (0)

Momentan keine Kommentare

Ihr Kommentar