Zum Hauptinhalt springen

Bergwelt

ExkursionExkursion

Unterwegs in der Bündner Bergwelt

14. - 18. September 2020

5 Tage Kunst und Alltag in der Surselva und Umgebung

Die Surselva ist Wirkort mehrerer international bekannter Künstler. Drei davon, nämlich den Waltensburger Meister, Matias Spescha und Alois Carigiet entdecken wir auf unserer Erlebniswoche im Bündner Oberland. Der Waltensburger Meister ist ein Künstler des 14. Jahrhunderts, der an 20 Orten im Kanton Graubünden seine Werke realisiert hat. Matias Spescha ist in Trun geboren und hat dort seine begehbare Skulptur realisiert, die 2003 eröffnet wurde. In Trun finden wir auch Zeugnisse des gebürtigen Trunser Alois Carigiet. Wir wollen die Natur der Bergwelt und die Kunst - sei sie aus dem Mittelalter oder der Gegenwart - an ihren originalen Orten erleben. Dazu sind wir zu Fuss und mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Dabei lassen wir uns genügend Zeit, um den Wandel vom Mittelalter ins 21. Jahrhundert mit Kopf und Herz zu erfassen und den heutigen Alltag in der Bergwelt kennen zu lernen.

DATUM UND ORT
Montag, 14. September bis Freitag, 18. September 2020. Wir übernachten mit Halbpension im Hotel Ucliva, Waltensburg/Vuorz (www.ucliva.ch).

DAS PROGRAMM

MONTAG: Anreise. Offeriertes Mittagessen. Zu Fuss kennenlernen des Bergdorfes Waltensburg/Vuorz. Führung zu Geschichte und Kunst des Waltensburger Meister im Museum und in der Kirche mit seinem bedeutendsten Werk. Besuch der Balmburg Kropfenstein. Nachtessen (HP). Gegenseitiges Kennenlernen.
DIENSTAG: Spaziergang zur Richtstätte (Galgenhügel) und Jörgenberg, die grösste Burganlage der Surselva. Wanderung nach Rueun. Bahnfahrt nach Ilanz, die erste Stadt am Rhein und Reformationsstadt Europas. Besichtigung der Kirche St. Martin. Picknick. Führung durch die Ausstellung zum Alltag in den Bergen im Regionalmuseum Ilanz. Nachtessen (HP). Sagen und Legenden aus der Surselva.
MITTWOCH: Fahrt mit der Bahn nach Trun, dem Gründungsort des Grauen Bundes. Besuch der Cuort Ligia Grischa mit der Ausstellung zu Alois Carigiet. Offerierter Imbiss im Museum. Besuch der begehbaren Skulptur «Ogna» von Matias Spescha. Rückfahrt nach Waltensburg. Nachtessen (HP).
DONNERSTAG: Bahnfahrt nach Rhäzüns. Besichtigung der Kirche St. Georg mit Fresken des Waltensburger Meisters. Mit der Seilbahn nach Feldis, Sonnenterasse oberhalb Rhäzüns mit Blick in die Bergwelt. Mittagessen. Spaziergang von Rhäzüns nach Bonaduz und Rückfahrt nach Waltensburg. Nachtessen (HP). Abschlussrunde.
FREITAG: Wir stellen aus dem Erlebten unsere eigene Geschichte zusammen. Abschluss mit offeriertem Imbiss.

REISELEITUNG : Guido Dietrich aus Waltensburg/Vuorz verhilft Ihnen zu vielfältigen kulturellen, gesellschaftlichen und historischen Einblicken in die besuchten Regionen. Er leitet die Werkstatt Waltensburger Meister, ist Kulturführer und Wanderleiter BAW.

REISEBEGLEITUNG : Paula Bundi aus Rabius kümmert sich um das Wohl der Gäste und sorgt für den reibunsglosen Ablauf unserer Exkursionen. Sie leitet das Sekretariat des Regionalmuseums Ilanz.

PREISE UND ANGEBOT : CHF 1100.- / CHF 1280.- (inkl. MWSt) pro Person im Doppel/Einzelzimmer
- Reduktion mit GA: CHF 100.-
- 4 Übernachtungen (DZ, EZ) mit Frühstück im Hotel Ucliva in Waltensburg/Vuorz
- 4 Abendessen, 3 Mittagessen/Imbiss, exklusiv Getränke
- Reiseleitung und Reisebegleitung
- alle Führungen, Eintritte, Trinkgelder und Taxen
- alle Transporte ab Waltensburg/Vuorz und Anreise/Abreise mit Postauto und RhB innerhalb Graubündens.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.
Eine gute physische und psychische Gesundheit ist Voraussetzung für die Teilnahme. Bei gesundheitlichen Bedenken bitte vorgängig den Arzt oder die Ärztin konsultieren.
Die Reise findet bei jeder Witterung statt. Allenfalls wird das Programm der Witterung angepasst.
An drei Tagen wandern wir jeweils rund 1 - 1,5 Stunden in ca- 30-minütigen Etappen auf gelb und rotweiss markierten Wanderwegen. Hierzu sind gutes Schuhwerk (Wander-, Trekkingschuhe), der Witterung angepasste Kleidung und ein Regenschutz erforderlich. Bei Bedarf Wanderstöcke mitbringen.
Die Buchungen werden in der Reihenfolge ihrer definitiven Tätigung berücksichtigt. Die maximale Zahl der Teilnehmenden beträgt 24, die Mindestzahl 16 Personen.
Eine Annulation der Reise bis 46 Tage vor Beginn ist kostenfrei. Anschliessend fallen die Annulationskosten gemäss unseren Allgemeinen Reisebedingungen an.
Muss die Reise abgesagt werden (z.B. wegen Krankheit/Unfall der Reiseleitung, geringe Teilnehmerzahl), wird der bezahlte Preis zurückerstattet.

Verbindlich sind unsere Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen, die Sie hier herunterladen können: Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen (PDF 1,9 MB).

Anmeldung / Buchung: über das untenstehende Formular oder mit dem Talon des Flyers.

Download Flyer (PDF, 14 MB)

Änderungen vorbehalten.

Anmeldung

Anmeldung
Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie spezielle Anforderungen haben oder Fragen
zurück zur Übersicht